Tanzschuhe 4 Comfort 3 Werner Kern Leder Schwarz Cindy Damen Eqx4SwnSZ
Shoes Flats Sizes in Colors Sneakers Basic Gymnastic Hall from 1 YUMPZ Different Ballettschuhe Various Slippers YUMP pink11 Germany Turn f6qYSx
Print this page
Seite teilen
Schwarz 4 Tanzschuhe Comfort 3 Werner Kern Cindy Leder Damen Tanzschuhe Schwarz Damen 3 4 Cindy Werner Comfort Leder Kern

Tanzschuhe 4 Comfort 3 Werner Kern Leder Schwarz Cindy Damen Eqx4SwnSZ

Wie lässt sich der Zugang zu den Häfen erleichtern und gleichzeitig eine Sättigung der Terminals vermeiden?

Jean Rouche, Direktor von Fret SNCF Autochem, gibt beispielhaft für den Hafen von Marseille Antworten.

Sommer Schließen Sandelholze Damen Schuhe Beiläufige Römische Flache Schwarz Elegant Knöchel Strand Juleya Abschlussball Mädchen Zehe Geöffnete qw5dI8dCx

Güterzugladungen werden im Hafen von Marseille-Fos entweder durch direkten Güterumschlag von örtlichen logistischen Einrichtungen oder durch Unternehmen, die im Einzugsbereich des Hafens ansässig sind generiert, wobei letztere eher konventionelle Eisenbahnleistungen anfordern. Mehrere Faktoren können Hinterlandanbindung per Schiene fördern. Die Zugangsbedingungen beruhen auf physischen Parametern: Infrastrukturangebot, Verladeeinrichtungen für die verschiedenen Arten von Ladungen, verlässliche Trassen, internationale Anbindung... 

Der Marktanteil des Schienenverkehrs entscheidet sich auch im Hafenbereich, denn Anordnung der Rangier- und Anschlussgleise sind für den wirtschaftlichen Betrieb des Eisenbahnangebots entscheidend. Diese Aspekte gehören zwar zum Verantwortungsbereich des Infrastrukturbetreibers, aber die Eisenbahnanbieter können den Häfen aktiv dabei mithelfen, die entsprechenden Anforderungsprofile gemäß ihren Bedürfnissen zu erstellen.

Fret SNCF engagiert sich sehr stark in diesem Bereich und hat bereits seit der Hafenreform im Jahr 2008 einen Sitz im Entwicklungsbeirat des Marseiller Hafenbetreibers GPMM. Zusätzlich zu unseren Geschäftsbeziehungen mit Reedern und Industrieunternehmen ist für uns die aktive Mitarbeit in diesem Bereich von großer Bedeutung.

Alle Stakeholder des Hafens – Industrieunternehmen, Spediteure, Reeder, Frachtführer... sind an den strategischen Planungen des Hafens beteiligt. Dabei entsteht zunehmend ein allgemeiner Konsens, gerade bei so wichtigen Themen wie dem Vor- und Nachlauf beim Transport von Gütern. Dieses gemeinschaftliche Vorgehen offenbart nacheinander alle Behinderungen, aber auch Möglichkeiten der Eisenbahn, damit sie zum möglichst besten Zeitpunkt möglichst effizient genutzt werden kann. Zum Beispiel stößt das Projekt zur Schaffung neuer Eisenbahnkapazitäten zur Bedienung des westlichen Einzugsbereichs von Fos auf uneingeschränkte Zustimmung. Aber die Attraktivität einer Eisenbahnanbindung hängt selbstverständlich vor allem auch vom Service und von den Tarifen ab.

Die Entwicklung einer Hinterlandanbindung per Schiene ist eine der bedeutendsten strategischen Weichenstellungen des Hafens von Marseille. Sie bringt eine völlig neue Preisgestaltung mit sich. Dabei werden Container, deren Vor-oder Nachlauf mit Massentransportmitteln wie Binnenschiff oder Schiene durchgeführt werden,  finanziell besser gestellt. Mittels eines Unterstützungs- oder Initiierungsfonds hat der Hafen sogar die Möglichkeit, sich am wirtschaftlichen Risiko eines Anbieters von Leistungen im kombiniertem Verkehr zu beteiligen wenn er im Markt neue Verbindungen einführt.


Plus sur le sujet